Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Zweijähriger Isfahan-Sohn Albert Bridge gewinnt in Lyon
  Der zweijährige Isfahan-Sohn Albert Bridge kam in Lyon zu einem leichten Maidentreffer und markiert damit den dritten Sieger für seinen Vater, der auch bereits einen Stakes-Performer vorweisen kann.

Der Isfahan-Sohn Albert Bridge ist der Erstling der American Post-Stute Moonlight Rose als einer rechten Schwester der Listensiegerin Private Eye sowie einer Halbschwester des Gruppeplatzierten Loup Solitaire-Sohnes Celtic Wolf.

Der im Gestüt Ohlerweiherhof stationierte Derby-Sieger Isfahan (Decktaxe: 3.000 Euro) steht jetzt bei drei Siegern und dem Gran Criterium-Dritten Sardasht als seinem ersten Stakes-Perfromer. Isfahan ist ein Lord of England-Sohn aus einer traditionellen und klassischen Schlenderhaner Mutterlinie. Er triumphierte als Youngster im Preis des Winterfavoriten (Gr.III) und gestaltete auch sein Debüt dreijährig als Sieger im Bavarian Classic (Gr.III) siegreich bevor er im Idee Deutschen Derby zum klassischen Gruppe I-Sieger avancierte.

Für seinen Vater Lord of England markiert Isfahan nach der Diana-Siegerin Feodora den zweiten klassischen Gruppe I-Sieger. Lord of England ist der beste Sohn des deutschen Champion-Vererber Dashing Blade als Enkel des doppelten Derby-Siegers und profilierten Hengste-Vererbers Shirley Heights und führt drei Fährhofer Stammstuten in seinem Pedigree.

Isfahan ist ein Sohn der Polar Falcon-Stute Independent Miss, die mit dem Areion-Sohn Incantator einen weiteren Gruppesieger stellte und ferner für den mehrfach Gruppeplatzierten Dashing Blade-Sohn Il Divo als Dreiviertelbruder zu Isfahan verantwortlich zeichnet. Polar Falcon ist vor allem auch Vater des Champion-Vererbers Pivotal.

Die zweite Mutter Indiaca hat den französischen Derby-Sieger und Sharpen Up-Sohn Sanglamore zum Vater, so dass Sharpen Up 5x5 in Isfahans Pedigree auftaucht. Indiaca und der Gruppe III-Sieger Indikator sind die einzigen Fohlen aus der Klassestute Indica, die auf höchstem Level im Aral-Pokal auch gegen die Hengste gewinnen konnte.

 

Zurück zur Übersicht

 


  Wird der Lomitas-Sohn Polish Vulcano als Deckhengst unterschätzt?

Ja, absolut

Vielleicht

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern