Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Der Schimmel Reliable Man kehrt zurück nach Gestüt Röttgen
  Der inzwischen als Vererber bestens profilierte Shuttle-Deckhengst Reliable Man ist in das Gestüt Röttgen zurückgekehrt wo er 2014 seine Gestütstätigkeit in der nördlichen Hemisphäre aufgenommen hat. 

Reliable Man (Decktaxe: 6.500 Euro) steht inzwischen bei 32 Stakes-Performern inklusive von zehn Gruppesiegern und fünfzehn weiteren Listensiegern. An der Spitze stehen die drei Gruppe I-Siegerinnen Miami Bound, Inspirational Girl und Sentimental Miss. Weitere Gruppesieger sind Belle du Nord, Hypnos, die Diana-Trial-Gewinnerin Akribie, De La Terre, Kinane, der Winterfavorit Erasmus und die Zukunfts-Renne-Siegerin Narella. Von den fünf Listensiegern kamen Moonlight Man, der Düsseldorfer Derby-Trial-Sieger Adrian und Quiet Times 2020 zum Zuge.

Der Schimmel Reliable Man, auf höchster Ebene Sieger im französischen Derby und in den Queen Elizabeth II Stakes in Australien, ist ein Sohn des erstklassigen Champions und Top-Vererbers Dalakhani, der bei vier Gruppe I-Siegen den „Arc“ und ebenfalls das französische Derby gewinnen konnte. Man kann hier von einer klassischen „Derby-Hengstlinie“ sprechen – Dalakhanis Vater Darshaan siegte auch im französischen Derby, sein Erzeuger Shirley Heights triumphierte wie auch der nächste Vater Mill Reef im Epsom Derby.

Es ist vor allem auch eine Hengstlinie, die sich sehr gut in Deutschland vererbt hat. Reliable Mans Mutter ist Listen-Siegerin und hat Sadler's Wells zum Vater mit dessen Töchtern sich Dalakhani bestens vererbt hat. Die nächste Mutter ist die doppelte Oaks-Siegerin und Championstute Fair Salinia aus der Familie der profilierten Deckhengste Faraway Son, Liloy, Baillamont und Lyphard's Wish.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Wird der Lomitas-Sohn Polish Vulcano als Deckhengst unterschätzt?

Ja, absolut

Vielleicht

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern