Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
Gruppe I-Sieger Neatico stellt seine ersten Sieger

 

Der Ittlinger Gruppe I-Sieger Neatico stellte 2019 aus seinen ersten beiden übersichtlichen Jahrgängen mit dem dreijährigen Hengst Braveheart und der zweijährigen Stute Stellina seine ersten Sieger. Dabei sprechen einige Faktoren für diesen gut gemachten und praktischen Typ.

Neatico ist ein über sechs Rennzeiten lange und hart geprüfter Hengst, der seine besten Leistungen auf Distanzen um die Meile bis 2000 Meter zeigte. Der athletische Neatico konnte zwei- bis sechsjährig sieben Rennen gewinnen und war dabei sechsmal als Stakes-Sieger bewährt, darunter zweijährig als Gewinner des  Herzog von Ratibor-Rennens (Gr.III). Seine beste Saison hatte er fünfjährig, als er viermal auf Gruppe-Level zum Zuge kam und dabei auf höchster Ebene den Grossen Dallmayr-Preis-Bayerisches Zuchtrennen für sich entscheiden konnte. Neatico hat sich als frühreifes und langlebiges Rennpferd bewährt, das auch als älteres Pferd noch Top-Leistungen brachte, und ist gesund abgetreten.

Neaticos Vater Medicean konnte vier Gruppe-Rennen gewinnen, darunter auf höchster Ebene über Mitteldistanzen die Eclipse Stakes und die Lockinge Stakes. Er ist ein Nachkomme des brillanten Mr.Prospector-Sohnes Machiavellian, der auch als Hengste-Vererber zu den besten Söhnen seines Vaters zählt. Mediceans dritte Mutter ist die Red God-Stute Cocarde,eine Halbschwester des klassischen Siegers und Champion-Vererbers Caro. Medicean stellte aus einer anderen Enkelin der Cocarde die Diana-Siegerin Almerita und auch als Hengste-Vererber macht er sich inzwischen einen Namen ,an der Spitze ist der führende Deckhengst Dutch Art zu nennen

Neatico ist ein Sohn der Sadler’s Wells-Stute Nicola Bella, die in Verbindung mit Mediceans Erzeuger Machiavellian die Gruppe II-Siegerin Beautyandthebeast lieferte. Deren rechte Schwester Persian Belle ist die Mutter der Gruppesieger Volta und Calvados Blues und zählt ferner die Listensieger No Needs Never und Nikkei zu ihrer indirekten Nachzucht. Neaticos dritte Mutter ist die in Prix de Diane, Yorkshire Oaks und Prix Saint-Alary Gruppe I-platzierte Prix de Malleret-Siegerin Virunga, die mit Vin de France und dem von Lyphard stammenden Vacarme zwei Gruppesieger und Deckhengste lieferte. Virunga, die eine Halbschwester des erfolgreichen Beschälers Vitiges ist, kann in ihrer indirekten Nachzucht die Gruppe I-Sieger Vallee Enchantee, Victoire Bleue, Vespone und die Coronation Stakes-Gewinnerin Maid’s Causeway vorweisen.

Neatico verbindet Native Dancer via Mr. Prospector mit zwei Strängen Northern Dancer-Blut – über dessen Söhne Storm Bird und Sadler'sWells 4x3 im Pedigree von Neatico – und führt bewährte Pedigree-Verbindungen auf beiden Seiten seines genetischen Aufbaus ebenso wie profilierte Deckhengste aus seiner Mutterlinie hervorgingen.

 

Statistik der Woche

Breeding Kolumne

Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern